• Online-Coaching

    Manchmal ist es nicht möglich sich persönlich an einem Ort zu treffen, um miteinander zu arbeiten. Gründe dafür können geografischer, terminlicher oder gesundheitlicher Natur sein. In so einem Fall können wir virtuell miteinander arbeiten.

    Virtuell heißt hier, dass wir mithilfe von Skype, FaceTime, Zoom oder einem anderen Videokonferenz-Tool miteinander arbeiten. Welches Tool zum Einsatz kommt oder ob wir einfach miteinander telefonieren hängt von technischen Gegebenheiten sowie von datenschutztechnischen Überlegungen ab.
    Um mithilfe einer Videokonferenzlösung arbeiten zu können, benötigen Sie einen ausreichend schnellen Internetzugang und zumindest ein Handy mit Kamera. Besser wäre es natürlich, wenn Sie ein Tablet oder ein Notebook zur Verfügung haben; auch ein Headset wäre von Vorteil. 

    Ein Online-Coaching ist für Sie als auch mich anstrengender als ein persönlicher Termin. Wenn wir direkt miteinander arbeiten, dann kann ich Ihre Körpersprache besser wahrnehmen. Insbesondere sehe ich aber auch Dinge die Ihnen gar nicht auffallen, wie Veränderungen in der Atemfrequenz oder des Muskeltonus, Hautrötungen oder unwillkürliche Bewegungen - also alles das was Ihr Körper unbewusst macht. Das ist bei einer Videokonferenz nicht so einfach. Ich muss also deutlich aufmerksamer sein. Zusätzlich benötige ich auch mehr Feedback von Ihnen. Es ist also sehr hilfreich, wenn Sie sich während des Termins genau beobachten, damit Sie feststellen, wenn Themen Sie belasten, Ihnen Angst machen oder Sie aufregen.

    Die meisten Coaching-Formate, die ich verwende, können auch online genutzt werden. Teilweise ist das mit ein paar kleinen Änderungen verbunden, was aber nichts an der Wirksamkeit ändert. Daher ist es ohne Probleme möglich Sie auch online zu unterstützen. 

    Sollten Sie weitere Fragen dazu haben, dann nehmen Sie einfach Kontakt zu mir auf.